Hubertusmesse 2018

Hubertusmesse 2018

Auf Initiative von Carén Krebs, die darüber hinaus auch Alles organisierte, wurde am 10.11.2018 eine Hubertusmesse als ökumenischer Gottesdienst in der gut besetzten Vicelinkirche Neumünster gefeiert. Nicht nur Jägerinnen und Jäger, die im Übrigen auch aus den benachbarten Kreisen kamen, vollzogen diese harmonische Messe, auch Nicht-Jäger/Innen feierten mit.

Nach der schmetternden Einstimmung vor der eigentlichen Messe durch das Jagdhorn-Bläser-Korps Neumünster, unter der Leitung von Dr. Dirk Jonathal wurde es still, in der zuvor von Marlies und Uwe Börnecke geschmückten Kirche.

Die Bläserinnen und Bläser der Angeliter Parforce zogen mit dem Gesang der Nachtigall stimmungsvoll in die noch dunkle Kirche und nahmen in ihren schmucken Uniformen vor dem Altar Aufstellung. In der heller werdenden Kirche ruhten die Blicke auf den Parforce-Bläsern. Die Konzentration des Korps unter der Leitung von Frau Mandi-Rose Wargenau-Hahn war spürbar, die Hörner wurden aufgenommen, ein tiefer Atemzug und die Kirche füllte sich mit dem mehrstimmigen und warmtonigen Spiel der Parforce-Hörner.

Unüblich aber angemessen wurde nach der Hubertusmesse applaudiert, ein „merkwürdiger“ Moment in der Kirche.

Beim anschließenden Imbiss im Gemeindehaus ließen die Gäste und Beteiligten die Messe noch einmal Revue passieren und waren erfüllt vom Erlebten.
Ein Dank allen Beteiligten (es waren mehr als die Genannten) ein besonderer Dank gilt aber Carén Krebs. Danke Carén.

Holger Meyer

 

Jetzt Mitglied werden